Verfügungsfonds “Zentrenaufwertung”

Der Verfügungsfonds gemäß der Ziffer 14 der Förderrichtlinien Stadterneuerung 2008 soll für Investitionen und die dafür vorbereitenden Maßnahmen im Programmgebiet „Stadtumbau Sennestadt“ eingesetzt werden, die zur Profilierung und Aufwertung der Quartierszentren beitragen.
Im Rahmen dieser finanziellen Zuschüsse soll privates Engagement für die Erhaltung und Entwicklung der Sennestädter Quartierszentren unterstützt und gestärkt werden.

Gefördert werden Maßnahmen, die den Einzelhandel beleben, die Stadtteilkultur stärken, das Stadtbild aufwerten und/ oder das Image aufwerten. Zu den zuwendungsfähigen Projekten zählen bspw. bauliche Maßnahmen im Straßenraum, Möblierung und Beschilderung des öffentlichen Raums oder die Erstellung eines Umnutzungskonzeptes für (Laden)-flächen.

Die Förderung der Maßnahme erfolgt durch Städtebaufördermittel in Form eines Zuschusses in Höhe von 50 Prozent, die restlichen 50 Prozent sind von dem Antragsteller zu leisten. Der Teil der Mittel der nicht aus dem Verfügungsfonds stammt, kann auch für nicht investive Maßnahmen eingesetzt werden, wie z. B. für Beratungsleistungen oder Marketingaktionen. Einzelheiten sind in der vom Rat der Stadt Bielefeld beschlossenen Richtlinien geregelt.

Antragsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibenden sowie Gruppierungen, Einrichtungen und Vereine.

Die Entscheidung über die Verwendung der Fondsmittel und die Umsetzung der Maßnahme erfolgt durch den „Steuerungskreis Stadtumbau Sennestadt“ auf Grundlage der „Richtlinie zur Vergabe von Fondsmitteln nach Ziff. 14 der Förderrichtlinien Stadterneuerung 2008“.

Ihr Engagement ist gefragt! Wir freuen uns über Ihre Projektidee!

 

Dokumente als Download

 

Bauamt
Abteilung Gesamträumliche Planung und Stadtentwicklung
August-Bebel-Straße 92
33602 Bielefeld
Tel. 0521 / 51-3224
Fax 0521 / 51-6383
Mail